Zeugnisse

> „Ich wurde von Blutkrebs geheilt!“

Datum 2018-03-25 Manmin-Nachrichten No. 29 PDF Zählung 144
Nachrichten
Schwester Tara Singh, 28, von der Manmin-Gemeinde in Delhi

Im April 2017 stellte ich an meinem Körper ungewöhnliche Symptome fest. Mir tat alles weh und ich konnte wegen starker Kopfschmerzen und Juckreiz nicht schlafen. Als die Symptome schlimmer wurden, konnte ich nicht einmal mehr essen.

Man stellte Blutkrebs im Endstadium fest. Der Arzt sagte, eine vollkommene Genesung könne selbst mit OP nicht garantiert werden, weil die Krebszellen sich im ganzen Körper ausgebreitet hatten. Noch schlimmer war, dass ich ohne Operation hätte jederzeit sterben können.

In jener verzweifelten Situation fiel mir etwas ein. Zwei Monate, bevor alles anfing, war ich zur Manmin-Gemeinde von Delhi gegangen. Dort hörte ich viele Zeugnisse von Menschen, die geheilt worden waren, nachdem der Hauptpastor Dr. Jaerock Lee für sie gebetet hatte.

So begann ich, über GCN am Daniel-Gebet teilzunehmen. Ich tat wegen meines früheren Lebens Buße und betete eifrig. Dreimal täglich hörte ich mir das aufgenommene Gebet des Hauptpastors an. Auch die „Botschaft vom Kreuz“ hörte ich mir an. Oft ließ ich Pastor John Kim mit einem gemäß Apostelgeschichte 19,11-12 von Dr. Lee gesegneten Schweißtuch für mich beten. Danach fühlte ich mich besser und mein Körper war gestärkt.

Dann erfuhr ich, dass die Sommerfreizeit der Manmin-Gemeinde 2017 im August stattfinden sollte. Ich bereitete mich darauf vor, vollkommen geheilt zu werden. Ich fastete und betete. Am 7. August, dem ersten Tag der Freizeit, schaute ich mir die Veranstaltungen auf GCN an. Als ich das Gebet des Hauptpastors empfing, geschah etwas Erstaunliches mit mir. Direkt nach dem Gebet spürte ich das Feuer des Heiligen Geistes. Mein Körper wurde heiß und ich musste sehr schwitzen. Danach waren alle Symptome des Krebses verschwunden!

Zehn Tage später hatte ich eine Nachuntersuchung. Der Arzt sagte verwundert: „Alle Krebszellen sind weg!“ Ich danke Gott und gebe Ihm, der mich geheilt hat, alle Ehre!